RAPID EAR MOVEMENT

REIHE ELEKTRONISCHER MUSIK

Im April 2003 fand in der Weserburg der erste Abend unter dem Label REM – Rapid Ear Movement statt. Bis heute sind es über 100 Konzerte, die an unterschiedlichsten Orten vom Museum über den Dom bis zur Einkaufspassage stattfanden. REM ist die Konzertreihe der pgnm, die sich der medialen Musik verschrieben hat. Gespielt wird klassische Tonband-Musik aus den 1950er Jahren bis heute.

Test 3

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed

Weiterlesen »

REM wurde als Kooperationsprojekt der pgnm und dem Museum Weserburg gegründet. Das Konzert mit der Nummer 0 fand im April 2003 statt. Mittlerweile konnten über 100 Konzerte veranstaltet werden. Seit 2013 findet REM in Form eines Festivals statt, das sich im Biennale-Rhythmus mit den pgnm-Festivals ablöst. Hinzu kommen Sonderveranstaltungen.

Viele Kooperationspartner aus Bremen, aber auch internationale Institutionen haben mit REM zusammen gearbeitet: Bremer Literaturkontor, Hochschule für Künste Bremen, Institut Français Bremen, Knieschussclub, Kino 46, Radio Bremen/ Nordwestradio (mit regelmäßigen Mitschnitten!), Bremer DomMusik oder der Spedition Bremen.